Tipps und Informationen für ein gutes Bewerbungsfoto

Sammeln Sie Sympathiepunkte mit Ihrem Bewerbungsfoto

Rechtlich betrachtet kann kein Unternehmen von Ihnen ein Bewerbungsfoto verlangen. Das steht im AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz). Es ist aber nicht verboten, ein Bewerbungsfotos zu verwenden. Das ist eine Möglichkeit, die Sie unbedingt nutzen sollten.

Man bekommt zwar keinen Job nur wegen eines guten Bewerbungsfotos. Aber mit einem Foto, auf dem Sie kompetent und sympathisch aussehen, sammeln Sie zusätzliche Punkte und verbessern Ihre Chancen.


Eine Bewerbung ist auch Werbung

Bewerbungstipps

In schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, den richtigen Arbeitgeber bzw. passenden Job zu finden. Es reicht nicht, gut zu sein. Man muss es auch zeigen. Wer schon die erste Hürde reißt, also gar nicht erst eingeladen wird, hat keine Chancen mehr.

Ihr Bewerbungsfoto muss auf den ersten Blick überzeugen. Denn wir bilden uns in wenigen Sekunden unser Urteil: “You never get a second chance to make a first impression.”

Wenn Sie Details zum optischen und inhaltlichen Aufbau Ihrer Bewerbungsmappe wünschen, empfehlen wir die kompetente Hilfe der www.die-bewerbungsschreiber.de.


Wohin mit dem Bewerbungsfoto – Deckblatt oder Lebenslauf?

Hier gehen die Meinungen auseinander. Ein stark belasteter Personaler empfindet ein Deckblatt vielleicht lästig, weil es die Mappe aufbläht. Der Chef in einem kleinen Unternehmen freut sich vielleicht darüber, weil er hier Foto und Adresse übersichtlich sieht. Für das Deckblatt kann das Bewerbungsfoto auch ruhig etwas größer sein – und damit mehr Wirkung entfalten. Auf dem Lebenslauf hat man dagegen alle Informationen auf einen Blick zusammen, aber es bleibt nicht so viel Platz für das Foto.

Tipp: Auf das Ziel-Unternehmen abstellen. In einem Großkonzern will die Personalabteilung oder HR-Abteilung einen möglichst ökonomischen Ablauf des Verfahrens. In diesem Fall also kein zusätzliches Deckblatt verwenden. In einer kleinen Firma kann man beim Inhaber oder Leiter mit einem Deckblatt durchaus punkten.


Haare & Frisur

Bei Kurzhaarschnitten ist eigentlich alles klar. Bei langen Haaren entsteht die Frage: Offen oder hochgesteckt? Tipp: Vor dem Fotografieren überlegen, mit welcher Frisur Sie zum Vorstellungsgespräch gehen würden. Und genau so lassen Sie sich fotografieren. Dann gibt es beim Besuch keine Irritationen – Sie sehen so aus wie auf dem Bewerbungsfoto.

Tipp: Wenn Sie sich die Entscheidung offen halten wollen, buchen Sie unser Komfortpaket und Sie lassen sich zwei Top-Fotos erstellen.


Bewerbungsfotos farbig oder schwarz-weiß?

Die Einen empfehlen dies, die Anderen das. Schwarz-weiß wirkt etwas künstlerischer und es gibt keine Probleme mit Hauttönen oder Farbgeschmack bei der Kleidung. Andererseits sind wir an farbige Bilder und eine bunte Welt gewöhnt.

Fotografiert wird aber immer in Farbe – und aus jedem guten Farbfoto kann man jederzeit ein gutes Schwarz-Weiß-Foto machen. Lassen Sie sich nach dem Shooting den Unterschied am Monitor zeigen. Man kann ja auch beides nehmen.


MakeUp

Bewerbungsfotos sind keine Beauty-Fotos. Deshalb empfiehlt sich etwas Zurückhaltung beim MakeUp. Bitte keine glänzenden Cremes auftragen. Leichtes Abpudern gehört bei Bedarf zum Shooting.

Wenn etwas stört, wird das bei der abschließenden Retusche mit Photoshop & Co. beseitigt. Machen Sie sich also keine Sorge um Hautglanz und Pickelchen.


Outfit / Garderobe

Die Kleidung soll zur angestrebten Position und zum Unternehmen passen. Das geht von konservativ über locker bis flippig-kreativ – je nach Zielgruppe. Halten Sie sich an den Dresscode, den Sie dort vermuten. Im Zweifel aber eher etwas förmlicher, damit zeigt man, dass man die Bewerbung wichtig nimmt und sich Mühe gibt.

Die Kleidung muss zu Ihrem Typ passen – tragen Sie also Farben, die Ihnen stehen. Bluse und Blazer / Hemd und Sakko gehen immer. Mit Schwarz und Grautönen machen Sie nichts falsch, aber wenn Ihnen andere Farben gut stehen, geht das genauso gut.


Zeigen Sie sich im optimalen Umfeld

Es muss nicht immer ein schlichter, neutraler Hintergrund sein. Wir haben ein Archiv mit Hintergrund-Motiven. Daraus können Sie ein passendes Motiv wählen, das gut zu Ihnen oder Ihrer Tätigkeit passt.

Schauen Sie sich einfach mal unsere Beispiele an. Sie finden diese Beispiele auf unserer Seite für Businesskunden